Städtisches Luisengymnasium München

Geschichte

Die Geschichtslehrer*innen des Luisengymnasiums legen Wert darauf, Wissen, Verständnis und Werthaltungen mit Erlebnissen im Geschichtsunterricht zu vermitteln. Wichtig sind für uns Exkursionen (z.B. zum Ägyptischen Museum, Stadtmuseum und Rundgänge durch die Innenstadt, zur Antikensammlung, nach Nymphenburg und Schleißheim, zur KZ-Gedenkstätte Dachau und ins NS-Dokumentationszentrum am Königsplatz), Zeitzeugengespräche und Expertenbefragungen sowie das Projekt „Schüler*innen führen Austauschschüler*innen“ aus Spanien und Frankeich. Ab dem Schuljahr 2019/2020 wird es für die Schüler der Jahrgangstufen 8 bis 10 die Möglichkeit geben, bilingualen Geschichtsunterricht zu wählen.

Sozialkunde

Politik und Gesellschaft

Aristoteles hat in seiner „Politika“ den Menschen als „zoon politikon“ definiert, als gesellschaftliches Wesen, das nur im Zusammenleben mit anderen seine Natur verwirklicht. Der neue Lehrplan für bayerische Gymnasien nimmt diesen Gedanken auf.

Eine solch gewaltige Aufgabe – aktuelle Entwicklungen aufzugreifen, grundlegende Zusammenhänge von Gesellschaft und Staat zu erarbeiten und deren Entwicklung zu diskutieren - mit nur einer Wochenstunde in den Jahrgangsstufen 10 bis 12 zu verwirklichen, ist sicher eine Herausforderung. Die Sozialkundelehrer*innen am Luisengymnasium jedenfalls geben ihr Bestes.